Jugendhaus

Jugendhaus 9teen

Das Jugendhaus 9teen (den Namen haben die Jugendlichen selbst ausgesucht) eröffnete am 7. April 2017 nach einigen Auf und Abs und insgesamt 11 Jahren vom Antrag des Jugendparlaments 2006 bis zur Fertigstellung. Das Jugendhaus ist neben dem offenen Treff eine zentrale Anlaufstelle für die Jugendarbeit in der Stadt Biberach. Im 1. Stock befindet sich die Geschäftsstelle von Jugend Aktiv. Das komplette Erdgeschoss und die Dachterrasse stehen für offene Jugendarbeit zur Verfügung. Hier befinden sich Multifunktionsräume, eine große Küche und ein Cafebereich für die offene Treff-Arbeit.

Offener Treff:

Hier haben Kinder- und Jugendlichen eine Anlaufstelle und einen Platz zum Chillen an. Getränke, Billard, Dart, Tischspiele und sogar eine DJ-Box, in der man selbst Musik fabrizieren kann sind vorhanden. Betreut werden die Angebote jeweils von pädagogischem Personal, das für die Kids Ansprechpartner und Begleiter ist.

Öffnungszeiten:

Derzeit von Mittwoch bis Samstag von 14 bis 21 Uhr (Stand September 2018)

Kidstreff ab Mitte Oktober 2018 für Kinder von 6-12 Jahren

dienstags und donnerstags von 14-16 Uhr

Diese Öffnungszeiten können je nach Angeboten und Projekten auch anders ausfallen.

Ansprechpartner*in: Lea Holly Ulbrich, Joshua Heinzel und Daniel Schuster

Aktuelle Workshops, Angebote und Veranstaltungen sind immer unter Aktuelles oder Termine oder auf Facebook oder Instagram zu finden.

Entstehung:

„Mit dem Bau des Jugendhauses wird ein wichtiger Schritt in Richtung Bedarfsdeckung getan“, so benannt in der Fortschreibung 2015/2016 des Stadtentwicklungskonzepts STEK der Stadt Biberach. Damit folgte man der Feststellung einer repräsentativen Jugendbefragung von 2008, in der 76,1 % der Jugendlichen die Notwendigkeit eines Jugendhauses benannten. Auch der Familienbericht aus dem Jahr 2010 machte deutlich, dass es einer zentralen Anlaufstelle für Kinder- und Jugendliche in Biberach bedarf.
Schon 2006 hatte sich, nach einem Antrag des Jugendparlaments, eine Initiative Jugendhaus unter maßgeblicher Beteiligung von Mitgliedern des Jugendparlaments und der Tanzgruppe Funky Kids gegründet und die Jahre darauf das Thema immer wieder am Laufen gehalten. Es folgten Bedarfserhebungen (z.B. in Form einer Vereinsbefragung und eine repräsentative Jugendbefragung), die Einsetzung einer Arbeitsgruppe „Jugendräume und Freiflächen“ durch den Gemeinderat, die Kreation eines Jugendhausbrotes zur Co-Finanzierung von Anschaffungen, ein Architekturworkshop für Jugendliche, eine beispielhafte Planungsbeteiligung über soziale Medien (Facebook-Gruppe) und vieles weitere mehr.

Am 7. April 2017, nach nur 13 Monaten Bauzeit, war es dann nach elf Jahren politischem Prozess und bewundernswertem Engagement Jugendlicher soweit, dass das Jugendhaus „9teen“ eröffnete. Mit in das Haus zog die Geschäftsstelle von Jugend Aktiv. Damit stellt das Haus heute eine ideale „Homebase“ für die Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Biberach dar. Die Biberacher Jugendlichen hatten sich vor dem positiven Beschluss des Gemeinderates in vielfältiger Weise bemerkbar gemacht, u.a. in der Stadt mobile Jugendhäuser veranstaltet und ein Jugendhausbrot kreiert um Spenden für das Haus zu sammeln. Dann schließlich, nach dem positiven Beschluss des Gemeinderats zum Bau, konnten sie sich über ein Beteiligungsverfahren über Facebook sogar an der konkreten Planung beteiligen. Zur Eröffnung gab es ein Büchle über die Geschichte der Jugendarbeit in der Stadt und zum Entstehungsprozess das man hier runterladen kann. Hier die Konzeption zum Herunterladen.